Geschichte


Rösterei_eingang

 

 

Unsere Firmen-Geschichte ...

Seit bald 100 Jahren steht Küng Kaffee für Kaffeequalität aus Winterthur.

1920
Gründung am 01. Juni 1920 als Kaffee-Essenz Fabrik, stellt die Firma Küng und Marti in der Grüze neben Kaffee aus eigener Rösterei auch Zuckeressenz her. Geschäftsleiter ist Johann Küng und die Technische Leitung hat J. Marti als Essenz-Sieder inne.

1923
Am 1. Januar 1923 wird die Firma in eine Kommanditgesellschaft mit dem Namen Küng und Co, Kaffee-Essenzfabrik umgewandelt.

1952
Der Betrieb wächst und wird nach fast 30 Jahren am 28. März 1952 in die Form einer Aktiengesellschaft überführt und als Kaffee-Grossrösterei festgelegt.

1968
Hans Küng-Sichler (2. Generation) übernimmt im September 1968 die Geschäftleitung.

1986
Eintritt von Hans Küng-Tourret in das Familienunternehmen und Fortführung des Familienbetriebs in 3. Generation ab September 1974. Übernahme der Geschäftsleitung im Jahr 1986.

1989
Monatelange Totalrenovation der Kaffeerösterei. Der Betrieb wird spezialisiert und die Kaffee-Produktpalette wird breiter. Zunehmend werden auch Privatkunden auf die Spezialitäten aus aller Welt, die bei Küng Kaffee geröstet werden aufmerksam.

1990
Küng Kaffee gewinnt den Zürcher Heimatschutzpreis für das Industriegebäude in welchem die Firma seit der Gründung beheimatet ist. Ebenfalls tritt Jocelyne Küng-Tourret in den Betrieb und die Geschäftsleitung ein.

2012
Eintritt von Sabrina Küng-Schmid (4. Generation) in den Betrieb.

 

2014
Beitritt zur Speciality Coffee Association of Europe wiederspiegelt die immer ausgeprägtere Ausrichtung im Bereich von Kaffee-Spezialitäten aus aller Welt. 


2015

Nomination und Teilnahme am KMU Max, dem Unternehmerpreis des KMU Verbandes Winterthur und Umgebung. Die Küng & Co AG kommt unter die 3 Finalisten dank den vielen Stimmen unserer geschätzten Kunden.

 

2016
Übernahme der Geschäftsleitung durch Sabrina Küng-Schmid im März 2016.